Willkommen in Baden-Württemberg!

Hier finden Sie Informationen über den
Landesinnungsverband Baden-Württemberg

Landesinnungsverband des Maler- und Lackiererhandwerks Baden Württemberg

Heusteigstraße 19
70182 Stuttgart
Deutschland

 0711 / 252697-0
 0711 / 252697-20
 info@farbe-bw.de
 www.farbe-bw.de
 Tweets

Team & Vorstand

  • Thomas Schiek
    Maler- und Lackierermeister
    Staatl. gepr. techn. Fachwirt (Fachrichtung Farbe)

    Telefon: 0711 / 252697-0
    Telefax: 0711 / 252697-20
    info@farbe-bw.de
  • Thomas Bär
    Diplom-Wirtschaftsingenieur
    Geschäftsführung

    Telefon: 0711 / 252697-0
    Telefax: 0711 / 252697-20
    info@farbe-bw.de
  • Thomas Maier
    Dipl.-Ing. MLM
    Technische Beratungsstelle

    Telefon: 0711 / 252697-15
    Telefax: 0711 / 252697-20
    maier@farbe-bw.de
  • Wegen Elternzeit bis März 2019 nicht erreichbar.
    Paul Wölk
    Dipl.-Betriebswirt
    Betriebswirtschaftliche Beratungsstelle

    Telefon: 0711 / 252697-0
    Telefax: 0711 / 252697-20
  • Ingrid Becker
    Chefsekretariat

    Telefon: 0711 / 252697-0
    Telefax: 0711 / 252697-20
    becker@farbe-bw.de
  • Sandra Ernert
    Sekretariat Beratungsstellen

    Telefon: 0711 / 252697-0
    Telefax: 0711 / 252697-20
    ernert@farbe-bw.de

Vorstand

Landesinnungsmeister:
Thomas Schiek, Rems-Murr

Stellv. Landesinnungsmeister:
Werner Reuter, Sigmaringen
Andreas Schlesinger, Neckar-Fils

Vorstandsmitglieder:

Guido​ ​Bertz, Ludwigsburg (FZL)
Martin​ ​Bloching, Ravensburg
Martin​ ​Böpple, Ludwigsburg
Thomas​ ​Lambrix, Mittelbaden/Nord
Helmut Müller, Stuttgart
Rainer Schrimpf, Heilbronn
Heiko Seiter, Pforzheim
Ulrich Stein, Heilbronn

Ehrenlandesinnungsmeister:

Bernd Eichsteller, Karlsruhe
Hubert Wiedemann, Berg

Rechnungsprüfungsausschuss:
Oliver Eckstein, Rems Murr
Frieder Mann, Pforzheim/Enzkreis/Neuenbürg
Markus Schwarz, Freudenstadt

Innungen

Ausschüsse

Ausschuss für Wirtschaft und Sozialpolitik

Herr Ulrich Stein leitet den Ausschuss Wirtschaft und Sozialpolitik. Sie sind inhaltlich eng verwandt und wurden deswegen vor Jahren zusammengelegt.

Die in der Sozialpolitik angesiedelten Tarifverhandlungen sind wichtig um die Marktlage und die Möglichkeiten der Betriebe für Lohnerhöhungen und sonstige soziale Wohltaten im Auge zu behalten. Auch die Angleichung der Ost- und Westlöhne sind ein nicht einfaches Thema. Hier wurde nun aber ein zumindest im Bereich der Mindestlöhne ein lang wirkender Abschluss, der am Ende die Gleichstellung nach sich zieht, gefunden. Ab dem 1.5.2020 sind sowohl Mindestlohn 1 als auch 2 in Ost und West angeglichen.

Im Ausschuss für Wirtschaft und Sozialpolitik arbeiten mit:

Ulrich Stein, Innung Hohenlohe - Ausschussvorsitzender

Harald Böhringer, Innung Rems-Murr

Peter Daubenspeck, Innung Stuttgart

Rainer Löffler, Innung Tübingen

Werner Reuter, Innung Sigmaringen

 

 

 

 

Ausschuss für Bildung

Der Bildungsausschuss unter der Leitung des Vorsitzenden Michael Becker beschäftigt sich mit allem rund um Bildung. Dies beinhaltet Stellungnahmen in Richtung Bundesverband, nicht zuletzt hatten wir versucht, einen für junge Leute attraktivere Berufsbezeichnung in die Verhandlungen zum Neuordnungsverfahren einzubringen. Es beinhaltet Besuche bei Bildungskonferenzen des Landes und des Handwerkstages sowie die Rückmeldung der Bildungsthemen aus der betrieblichen Praxis an die Geschäftsstelle des LIV. Dies ist die Garantie dafür, dass wir auch Positionen vertreten, die die Betriebe wollen und die ihnen nutzen. Der Schulentwicklungsplan des Landes sollte unserer Auffassung nach möglichst viele Berufsschulstandorte in der Fläche erhalten, um die Attraktivität der Ausbildung im Handwerk gerade in kleineren Ortschaften nicht weiter zu schmälern. Wir haben genügend zu tun mit dem unseligen Trend zur Akademisierung.

Im Ausschuss für Bildung arbeiten mit:

Michael Becker, Innung Pforzheim/Enzkreis/Neuenbürg

Rainer Berndt, Innung Ravensburg

Jürgen Dilpert, Innung Friedrichshafen

Joachim Farkas, Innung Freudenstadt

Carsten Höflinger, Innung Hohenlohe

Klaus-Michael Mauch, Innung Ludwigsburg

Steffen Schweizer, Innung Neckar-Fils 

Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit

Der Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit unter dem Vorsitz von Hartmut Nietsch kümmert sich um alle öffentlichkeitswirksamen Themen von unserer Aktion “InnungsMaler die bessere Wahl” bis hin zu Auftritten auf Messen. Ein wichtiger jährlicher Termin ist die Tagung der Öffentlichkeitsarbeits-Beauftragten der Innungen gemeinsam mit dem Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit des LIV.

Im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit arbeiten mit:

Hartmut Nietsch, Innung Böblingen 

Dieter Burr, Innung Heilbronn

Robert Müller, Innung Ravensburg

Marco Niemeier, Innung Stuttgart 

David​ ​Thieringer, Innung Heidenheim

Markus Wolf, Innung Pforzheim/Enzkreis/Neuenbürg

 

 

TWU (Werkstoffausschuss) und Landesfachgruppe Sachverständigenwesen

Anton Ruprecht aus Krauchenwies leitet beide Ausschüsse: den Ausschuss für Technik Werkstoffe und Umwelt sowie die Fachgruppe der Sachverständigen. Thematisch sind diese eng verwandt und insofern macht dies natürlich auch Sinn. Hochkarätige Technik-und Sachverständigen-Fortbildungsseminare werden in enger Zusammenarbeit mit unserem technischen Berater Dipl. Ing. Thomas Maier angeboten und sind jedes Mal sehr gut besucht.

Die Sachverständigen haben eine besondere Verantwortung, da sie mit ihrem Einfluss auf Gerichtsentscheidungen durchaus auch langfristig die Rechtssprechungstendenzen mitprägen. Umso wichtiger ist es, hier durch regelmäßige Fortbildung auch in angrenzenden wichtigen Fähigkeiten wie z.B. Rhetorik oder Layouten von Gutachten auf dem neusten Stand zu bleiben.

Ohne Werkstoffe, Farbe, Lacke, Beschichtungsstoffe, Dämmstoffe, Bodenbeläge usw. wäre unser Maler- und Lackiererhandwerk nicht möglich. Auch nicht ohne Leitlinien, Regelwerke, Richtlinien, Normen und Vorgaben.

Um hier u. a. eine Verbindung zwischen Betrieb, Verband und Industrie herzustellen und um Gesetzesentwürfe bzw. Vorgaben im Sinne unserer Betriebe umzusetzen, arbeitet seit Jahren der Werkstoffausschuss des LIV erfolgreich im Ehrenamt zusammen. Mehrere unregelmäßige Treffen im Jahr sind hierfür Voraussetzung.

Als größte Veranstaltung wird dabei das ExpertenForum (ehemals Werkstoff-Konvent) in Ilshofen organisiert. Diese zweitägige Veranstaltung (meistens im Februar oder März eines jeden Jahres) ist seit Jahren als erfolgreicher Dauerbrenner im Seminarangebot des LIV zu beschreiben.

Teilnehmen kann bei dieser Veranstaltung jeder, wobei auf jeden Fall mindestens ein Vertreter je regionaler Innung teilnehmen sollte, um das hier Erlernte und Erlebte in die jeweilige Innung weiter zu transportieren. Stimmen Sie sich wegen einer Teilnahme in Ihrer Innung und mit Ihrem Obermeister ab. Den nächsten Termin finden Sie im Übrigen unter Terminen auf der homepage des LIV.

Im TWU (Werkstoffausschuss) arbeiten mit:

Anton Ruprecht, Innung Sigmaringen – Ausschussvorsitzender

Mathias Kreuzberger, Innung Ludwigsburg

Ulrich Mausolf, Innung Pforzheim/Enzkreis/Neuenbürg

Thomas Nill, Innung Tübingen

Martin Wies, Innung Ulm

Markus​ ​Mergenthale​r, Stuttgart

Sollten Sie Fragen zum TWU oder der Fachgruppe Sachverständige haben, steht Ihnen der Ausschussvorsitzende Anton Ruprecht unter anton@ruprecht-malerei.de  zur Verfügung.

Ausschuss für Rechnungsprüfung

 

Oliver Eckstein, Rems-Murr

Frieder Mann, Pforzheim/Enzkreis/Neuenbürg

Markus Schwarz, Freudenstadt

Fachgruppe Fahrzeuglackierer

Die Fahrzeuglackierer sind ein wichtiger Teil unserer Mitglieder und haben auch in vielen Bereichen die gleichen Probleme: Arbeits- und Tarifrecht, Nachwuchsproblematik, Haftungsfragen, politische Rahmenbedingungen und vieles mehr.

Darüber hinaus haben Fahrzeuglackierer allerdings auch eine Reihe von Spezifika, die sie sehr deutlich von den Malerbetrieben unterscheidet. Zunächst arbeiten sie in eigenen Werkstattgebäuden statt ständig wechselnden Baustellen, was wirklich ein sehr grundsätzlicher Unterschied ist. Auch die verwendeten Materialien und “Untergründe” nämlich Autos, sind sehr unterschiedlich. Diese Hinweise auf spezielle Bedürfnisse der Fahrzeuglackierer gibt die Fachgruppe an die Geschäftsstelle und nicht zuletzt wird hieraus das Fahrzeuglackiererseminar in Ulm-Seligweiler inhaltlich bestückt.

Die Kontakte zur Bundesfachgruppe und zur Partnerindustrie gehören ebenfalls zu den Aufgaben des Vorsitzenden Herrn Guido Bertz, die er gemeinsam mit der Geschäftsstelle wahrnimmt. Neue Anforderungen durch Elektrofahrzeuge oder neue Verbundmaterialien, die das gute alte Blech ersetzen, sowie die Verschiebung der Schnittstellen zwischen Karosseriebau und Fahrzeuglackierer sind Dauerbaustellen.

In einem deutlich größerem Ausmaß als die Malerbetriebe sind die Fahrzeuglackierer auch mit Versicherungen beschäftigt, die leider in vielen Fällen dazu neigen, Rechnungen zu kürzen. Und dies sogar dann, wenn es ganz klar anders lautende Gerichtsurteile en masse bereits gibt!

Hier helfen wir mit Kontakten zu einem spezialisierten Rechtsanwaltsnetzwerk weiter.

Landesfachgruppenleiter
Guido Bertz, Innung Möglingen

Fachbereich Betriebswirtschaft u. Sozialpolitik
Thomas Heiler, Innung Mittelbaden-Nord

Fachbereich Bildung
Linda Morhard, Innung Calw

Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Roger Hiller, Innung Rems-Murr

Fachbereich Werkstoffe und Umwelt
Heribert Engst, Innung Bodenseekreis

Beratungstellen

Technische Beratungsstelle

  • Leiter: Thomas Maier, Dipl.-Ing.

Beratungsstelle Betriebswirtschaft

  • Wegen Elternzeit bis März 2019 nicht erreichbar.
    Leiter: Paul Wölk, Dipl.-Betriebswirt

Malerfrauen

Arbeitskreis „Frauen im Maler- und Lackiererhandwerk“

"Top" sein heißt den vielfältigen Anforderungen, die der tägliche Betriebsalltag mit sich bringt gewachsen zu sein und ihnen gerecht zu werden. Keine leichte Aufgabe!

Der 1991 gegründete Arbeitskreis „Frauen im Maler- und Lackiererhandwerk Baden-Württemberg“ versteht sich als Treffpunkt aller Unternehmerfrauen im Malerhandwerk mit dem Ziel gemeinsame Probleme miteinander zu besprechen und zu lösen.

Mehr Infos und das aktuelle Programm ...

Nach oben

Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×