Schulung - Sachkundenachweis für den Umgang mit Asbestzementprodukten nach Anlage 4a der TRGS 519


Von:  LIV BaWü / 29.08.2018 / 11:14 / 47 Tag(e)


Wie in den letzten Monaten immer deutlicher und immer mehr auch in der Öffentlichkeit diskutiert, rückt das Thema von Gebäudeschadstoffen, konkret und verstärkt das Thema ASBEST, in das Blickfeld des Malerfachbetriebes.


  • fotolia.com - farbled_01

Da derzeit von einem Pauschalverdacht in Bezug auf eine mögliche Asbestbelastung (in Putzen, Spachtelmassen, Klebern etc.) bei Gebäuden mit Baujahr vor 1990 auszugehen ist, müssen Sie für alle Eventualitäten, soweit dies Stand heute möglich ist, gewappnet sein.

Es ist daher unserer Einschätzung nach für jeden Maler (egal ob “Chef” oder Mitarbeiter), unverzichtbar, dass er hier eine zusätzliche Schulung absolviert, um im Falle des Falles richtig und sicher arbeiten zu können und um die ggf. abverlangte Sachkunde auch nachweisen zu können.

Folgen bei Unkenntnis und fehlender Sachkunde wären bspw. haftungsrechtliche Konsequenzen (aus dem Arbeitsschutzrecht heraus) oder Ausschlüsse bei Ausschreibungen (aus dem Vergaberecht heraus). Hinzu kommen erhebliche strafrechtliche Konsequenzen: Bußgelder in fünfstelliger Höhe sind hier keine Seltenheit.

Insofern haben wir für Sie ein Seminar organisiert, damit Sie, auf das Maler- und Lackiererhandwerk bezogen, sich, Ihre Mitarbeiter und Ihren Betrieb up to date halten können.

Da wir zur Durchführung des Kurses Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) generieren konnten, ist es uns möglich dieses Seminar auch kostenmäßig sehr interessant anzubieten. Sparen Sie daher bis zu 70% der Kursgebühr!*

Termin:

Fr. 12.10.18 + Sa. 13.10.18  Wo: Bildungsakademie Hertzstr. 177, 76187 Karlsruhe 

Teilnahmegebühr:

580,00 € brutto (487,39 € netto*) (weitere Informationen und Online-Anmeldung)

inkl. Schulungsunterlagen und Prüfungsgebühren

bei Bestehen: Zertifikat (Gültigkeit 6 Jahre ab Ausstellungsdatum!)

Getränke und Verpflegung während der Seminarzeiten

* Die Teilnahmegebühr reduziert sich bei Anerkennung der Fachkursförderung um 30%, bei Teilnehmern ab dem 50. Lebensjahr um 50% und bei Teilnehmern ohne Berufsabschluss um 70%. Eine Fachkursförderung ist möglich für Personen, die ihren Wohnsitz und/oder ihren Beschäftigungsort in Baden-Württemberg haben!

Der erfolgreiche Abschluss dieses Seminars ist der Erhalt des Sachkundenachweis für den Umgang mit Asbestzementprodukten nach Anlage 4a der TRGS 519.

Als verantwortlichen Dozenten konnten wir für Sie Dipl. Forstw. Peter Schürmann gewinnen, der nicht nur in seiner Funktion als Umweltberater bei der HWK Konstanz in diesem Themengebiet ein ausgewiesener und praxisorientierter Experte ist.

Nutzen Sie daher dieses Weiterbildungsangebot und melden sich und Ihre Mitarbeiter an!

Detailinformationen mit Anmeldemöglichkeiten finden Sie in der angehängten Datei.

Alter: 47 Tag(e)
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK